War­um Unter­neh­mer fünf Kon­ten haben sollten

Unter­neh­mer soll­ten min­des­tens fünf Kon­ten unter­hal­ten. Zwei geschäft­li­che Giro­kon­ten bei ver­schie­de­nen Ban­ken. Zwei geschäft­li­che Tages­geld­kon­ten ent­we­der bei den Insti­tu­ten der Giro­kon­ten oder ande­rer Ban­ken sowie ein pri­va­tes Giro­kon­to bei einer wei­te­ren Bank. Doch war­um der Auf­wand? Weil der Unter­neh­mer dadurch mehr finan­zi­el­le Frei­heit, Fle­xi­bi­li­tät und Unab­hän­gig­keit erhält. 
Bei­trag teilen
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin